Feststellanlagen

Beschlägehandel

Schließanlagen

Mechanisch & Elektrisch

Rauch- & Brandschutztüren

Rauchwarn- & Kohlendioxidmelder

Sicherheitstechnik Hausabsicherung
previous arrow
next arrow
Slider

Feststellanlagen für Feuerschutz- und Rauchschutzabschlüsse

Wir helfen Ihnen den gesetzlich vorgeschriebenen Brandschutz einzuhalten.

Sinn und Zweck
Eine Feststellanlage hat die Aufgabe, einen Feuerschutz- oder Rauchschutzabschluss (z. B. Türen, Tore) betriebsbedingt offen zu halten und diesen dennoch das sichere Schließen im Brandfall zu ermöglichen.

In der Praxis werden Feuerschutz- und Rauchschutzabschlüsse oft aus Bequemlichkeit außer Funktion gesetzt, etwa durch einen Keil, durch Anbinden oder durch Fixieren mit einem schweren Gegenstand. Um eine Beeinträchtigung der Schutzfunktionen zu verhindern, sollten Feuerschutz- und Rauchschutzabschlüsse insbesondere im Gebäudebereich mit einem häufigen Personenverkehr mit einer Feststellanlage ausgestattet sein.

Um die Funktionsbereitschaft der Feststellanlage zu gewährleisten, muss diese in bestimmten Abständen gewartet, geprüft und bei einer Mängelfeststellung repariert werden. Inhalt der fristgerechten Wartung und Prüfung sind unter anderem die einwandfreie Funktion der Anlage und das störungsfreie Zusammenwirken aller Anlagenteile.

Zur Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Instandhaltung von Feststellanlagen ist es erfahrungsgemäß sinnvoll, folgende Maßnahmen der Qualitätssicherung zu ergreifen:

  • Festlegung des erforderlichen Inhalts der Prüfung und Wartung,
  • Beauftragung qualifizierter Fachkräfte zur Durchführung der Prüfung, Wartung und Instandsetzung sowie
  • Einhaltung der Prüf- und Wartungsfristen.

Dabei muss die regelmäßige Instandhaltung vom Betreiber der Feststellanlagen veranlasst werden. Der Hersteller von Feststellanlagen ist verpflichtet, den Anlagenbetreiber ausdrücklich auf die Notwendigkeit der Wartung und Prüfung hinzuweisen.
Für die Wartung und Prüfung sowie Instandsetzung von Feststellanlagen sind öffentlich-rechtliche und ggf. privatrechtliche Bestimmungen zu beachten, unter anderem die

  • allgemeine bauaufsichtliche Zulassung als Verwendbarkeitsnachweis von Feststellanlagen,
  • Sicherheitsvorschriften der Feuerversicherer sowie
  • Betriebs- und Wartungsanleitung des Anlagenherstellers.

Feststellanlagen sind Bestandteil des gesetzlich vorgeschriebenen Brandschutzes. Lassen Sie sich von uns unverbindlich beraten und kontaktieren Sie uns jetzt.